Mico Pro

MICO Pro – Stromüberwachung maximal modularisiert

Mico Pro ist das neue und innovative Stromüberwachungssystem von Murrelektronik.

Der modulare Aufbau ermöglicht es, Systeme exakt auf die konkrete Anwendung anzupassen – das bietet einen günstigen Kosten-Nutzen-Effekt bei maximaler Platzeinsparung. Das patentierte Auslöseverhalten sorgt für höchste Maschinenverfügbarkeit. Zusätzlicher Vorteil: ein integriertes Konzept zur Potenzialverteilung, das die Schaltschrankverdrahtung signifikant entflechtet.

Mico Pro
Mico Pro

Stromversorgungssysteme sind das Herz von Maschinen
und Anlagen. Sie sorgen für die nötige Energie. Darum
dürfen sie nicht ohne weiteres durch Überströme oder
Kurzschlüsse lahm gelegt werden, denn dann drohen
Maschinenstillstände, Produktionsausfälle und hohe
Kosten. Die Zuverlässigkeit der Stromversorgungssysteme
muss maximal sein!
Mico Pro von Murrelektronik ist ein Garant für Zuverlässigkeit
in der Stromversorgung. Das intelligente
Stromüberwachungssystem von Murrelektronik überwacht
alle Last- und Steuerströme konsequent und
erkennt kritische Momente rechtzeitig. Mico Pro signalisiert
Grenzlasten und schaltet fehlerhafte Kanäle zielgerichtet
ab, um Komplettausfälle zu vermeiden und
eine hohe Maschinenverfügbarkeit zu gewährleisten.
Das Auslöseverhalten ist patentiert und verfolgt den
Grundsatz: „so spät wie möglich, so früh wie nötig.“
Dabei erkennt Mico Pro auch „flüchtige Fehler“; zum
Beispiel, wenn ein Leitungsbruch in Schleppketten nur
bei bestimmten Verfahrwinkeln auftritt. Kapazitative
Verbraucher erkennt Mico Pro und startet diese
kontrolliert.

Modularer Aufbau mit Platzspareffekt

Mico Pro ist ein modulares System für 12 und 24 V DC Betriebsspannungen.
Aus zahlreichen Mico-Pro-
Modulen werden die passenden Komponenten für die
jeweilige Applikation ausgewählt und mit einem Powermodul
werkzeuglos zu einem geschlossenen System
zusammengesteckt. Dabei kann zwischen Modulen
mit einem, zwei oder vier Ausgangskanälen gewählt
werden. Diese sind nur 8, 12 oder 24 Millimeter breit –
und ermöglichen damit erhebliche Platzeinsparungen.
Nimmt man beispielsweise ein System mit acht Kanälen,
dann benötigt dieses bis zu 65 Prozent weniger
Platz als beim Einsatz von Leitungsschutzschaltern. Mit
zunehmender Kanalzahl wird dieser Prozentsatz noch
größer.

Mico Pro
Mico Pro

Bei den „Fix-Modulen“ sind die Auslöseströme (2, 4, 6,
8, 10 und 16 A) fest eingestellt, das ist eine manipulationssichere
Lösung. Bei den „Flex-Modulen“ kann der
Auslösestrom per Tastendruck von 1 bis 10 A bzw. 11
bis 20 A eingestellt werden. Das erhöht die Flexibilität
(z.B. für Maschinen- und Anlagenbauer mit Optionsmanagement)
und reduziert in gleichem Maße den
Variantenbedarf. So kann für jede Anwendung ein
maßgeschneidertes Mico Pro konfiguriert werden.
Das System ist zu jeder Zeit flexibel. Soll ein einzelnes
Modul ausgetauscht werden, weil z.B. durch eine
neue Maschinenkomponente ein anderer Strombedarf
entsteht, dann funktioniert das werkzeuglos
in kurzer Zeit. Das alles sorgt für ein vorteilhaftes
Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Signifikante Vereinfachung der Schaltschrankverdrahtung

Mico Pro verfügt über ein integriertes Potenzialverteilungskonzept
für +24 (bzw. +12) und 0 V und
vereinfacht die Schaltschrankverdrahtung damit
signifikant. An jedem Kanal gibt es Anschlussmöglichkeiten
für +24 V und 0 V. Externe 0 V-Klemmen
haben damit ausgedient, das Nullpotenzial kann
direkt über Mico Pro angeschlossen werden. Das
entflechtet Installationen, sorgt für einen deutlich
reduzierten Verdrahtungsaufwand, spart Platz im
Schaltschrank und reduziert im Endeffekt die Kosten.
Mit zusätzlichen Potenzialverteilern können
an jedem Mico-Kanal bis zu 2 x 12 Potenziale angeschlossen
werden.

Zum Online Shop

Share on Google+Share on LinkedInShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageDigg thisFlattr the authorShare on RedditShare on TumblrShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageShare on VK