MICOPro

MICO Pro – Fehler finden statt suchen!

Mico Pro – Optimales Auslöseverhalten

Stromversorgungssysteme sind das Herz von Maschinen und Anlagen. Sie sorgen für die nötige Energie. Darum
dürfen sie nicht ohne weiteres durch Überströme oder  Kurzschlüsse lahm gelegt werden, denn dann drohen
Maschinenstillstände, Produktionsausfälle und hohe Kosten. Die Zuverlässigkeit der Stromversorgungs-
systeme muss maximal sein! Mico Pro von Murrelektronik ist ein Garant für Zuverlässigkeit in der Stromversorgung.

Das intelligente Stromüberwachungssystem von Murrelektronik überwacht alle Last- und Steuerströme konsequent und erkennt kritische Momente rechtzeitig. Mico Pro signalisiert Grenzlasten und schaltet fehlerhafte Kanäle zielgerichtet ab, um Komplettausfälle zu vermeiden und eine hohe Maschinenverfügbarkeit zu gewährleisten.
Das Auslöseverhalten ist patentiert und verfolgt den Grundsatz: „so spät wie möglich, so früh wie nötig.“
Dabei erkennt Mico Pro auch „flüchtige Fehler“; zum Beispiel, wenn ein Leitungsbruch in Schleppketten nur
bei bestimmten Verfahrwinkeln auftritt. Kapazitative Verbraucher erkennt Mico Pro und startet diese kontrolliert.

Optimales Auslöseverhalten
Optimales Auslöseverhalten

Mico Pro – Diagnose vor Ort oder über die Steuerung

Diagnosefunktionen genießen bei Mico Pro einen großen Stellenwert. Jeder Kanal ist mit einer LED zur
Statusanzeige am Gerät ausgestattet, außerdem können digitale Meldesignale an die Steuerung übergeben werden. Das Powermodul von Mico Pro stellt eine Sammeldiagnose für den gesamten Systemverbund
zur Verfügung, die einstellbaren Flex-Module liefern zusätzlich kanalgenaue Diagnosesignale.

 

Diagnosemeldung
Mico Pro – Diagnose

Für die Status-LED gilt: solange alles in Ordnung ist, leuchtet sie grün. Werden 90 Prozent des eingestellten
oder vorgegebenen Auslösestroms erreicht, dann signalisiert die LED durch Blinken in grün das Erreichen des Grenzbereiches („90-Prozent-Frühwarnung“). Dies kann auftreten, wenn weitere Verbraucher angeschlossen werden oder sich der Stromverbrauch bereits eingebundener Verbraucher erhöht, beispielsweise durch Verschleiß. Bei
der Inbetriebnahme kann das Vorwarnzeichen helfen, falsch ausgelegte Strompfade auf Anhieb
zu erkennen. Mico Pro setzt in einem solchen Fall zusätzlich ein digitales Meldesignal ab.
Wird der Auslösestrom überschritten, schaltet Mico Pro umgehend und zielgerichtet den betroffenen
Kanal ab. Die LED blinkt rot, und auch in diesem Fall wird ein Meldesignal gesendet. Der
Bediener kann den Kanal wieder aktivieren, entweder durch Tastendruck vor Ort oder durch ein
Signal von der Steuerung. Für Instandhaltungszwecke können Kanäle auch manuell ausgeschaltet
werden. Die LED leuchtet dann dauerhaft rot und die Möglichkeit zum Ferneinschalten wird währenddessen
deaktiviert.

Statusmeldungen
Statusmeldungen

 

 

Zum OnlineShop

 

 

Share on Google+Share on LinkedInShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageDigg thisFlattr the authorShare on RedditShare on TumblrShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageShare on VK